Wer nicht der Osterhase ist

19. Januar 2014

Als Kind ging ich einmal mit meinen Eltern, Geschwistern und Großeltern zu Ostern zur Burgruine in unserer Stadt.

Irgendwann war plötzlich mein Großvater verschwunden.

Als wir beinahe die Burg erreicht hatten, welche von einer Burgmauer umgeben war, flogen auf einmal viele bunte Ostereier über die Burgmauer.

Ich lief sofort hinauf, um den Osterhasen (denn nur der konnte die Eier geworfen haben) zu sehen, aber hinter der Mauer war niemand.

Bis heute bin ich davon überzeugt, dass der Osterhase die Eier geworfen hat.

Der Michael Sp. kann es ja nicht gewesen sein.

Denn wer nicht das Christkind ist, kann auch nicht der Osterhase sein.

Kaspar, Melchior, Balthasar und Michael Sp.

16. Januar 2014

Kürzlich hat der Michael Sp. gesagt, dass er nicht das Christkind ist.

Ich finde diese Klarstellung gut.

Denn das Christkind ist, wie ich meinen Kindern erkläre, das Jesuskindlein und nicht der Michael Sp.

Wenn Kinder in einer künftigen Gesamtschule lernen würden, dass der Michael Sp. das Christkind ist, wäre ich strikt gegen die Gesamtschule.

Aber nur dann.

Vater

22. Dezember 2013

Mein Vater starb heuer im Februar.

Was werde ich einmal meinen Kindern für ein Vater gewesen sein?

Papa, warum…

1. Dezember 2013

Als wir heute nach dem Weihnachtsmarkt nachhause fahren, sehe ich im Stadion Liebenau Licht.

„Spielt etwa Sturm?“, packt mich kurz ein schlechtes Gewissen.

Sturm Graz spielt Fußball, und nicht nur, dass ich nicht hingehe:

Ich wusste nicht einmal, dass jener Klub, der über Jahrzehnte der Mittelpunkt meines Lebens war, heute ein Spiel hat.

Als ich den Radio einschalte, erfahre ich den aktuellen Spielstand gegen Wiener Neustadt.

Wir sind mit 2:3 hinten.

Und nur noch 10 Minuten.

„Papa, warum ist die Titanic gesunken?“ , ertönt die Stimme unseres älteren Sohnes von der Rückbank des Autos.

Ich schalte den Radio aus.

Und bin sehr glücklich.

„was bleibt?“

12. November 2013

in_the_end

Seite 29 von 81« Erste...1020...282930...405060...Letzte »