„Most of all this world needs hope“

13. August 2014

this_world_needs_hope

Eine kleine Evolutionstheorie

14. Juli 2014

Wie die Deutschen heute Weltmeister geworden sind, waren sehr schnell die Weibchen bei den deutschen Männchen unten am Rasen.

Die argentinischen Männchen aber sind ganz alleine mit ihrem Schmerz, und ohne Weibchen geblieben.

Jetzt weiß ich aber, dass die armen argentinischen Rasenmännchen auch einmal Weibchen gehabt haben, die meisten zumindest.

Wenn die Weibchen nicht bald zu den argentinischen Männchen zurückkommen, stirbt Argentinien aus.

Und Deutschland pflanzt sich theoretisch immer weiter fort.

Und das nur, weil die argentinischen Männchen im übertragenen Sinn nur das kleinere Stück Fleisch vom Mammut nachhause gebracht haben, während die deutschen Männchen von mir aus vier Kilo mehr erjagt haben.

Was bei einem Mammut eigentlich nicht ins Gewicht fallen sollte.

Da sieht man wieder einmal, wie grausam die Evolution ist.

 

Help, please!

9. Juli 2014

 

Brasilien – Deutschland:

Schlecht.

In Emotionalität aufgelöst.

Spätestens nach dem ersten Gegentor zerbrechend.

 

Gut eingestellt.

An sich und ihre Fähigkeiten glaubend.

Demut selbst nach dem historischen Sieg.

Rational UND menschlich alles in Ordnung.

Eine sympathische, gute, demokratische, gescheite Mannschaft hat gewonnen.

Brauche ich, wenn ich trotzdem mitweine, und mich nicht freuen kann,  Therapie?

 

 

 

 

„Stockwerk der Erinnerungen“

2. Juli 2014

Heute Abend bei Freunden:

W. serviert die Getränke, und imitiert einen Kellner mit den Worten:

„ColaFantaLift!“

Bilder.

Mit den Eltern im Gasthaus.

Gerüche.

Schnitzel. Ketchup.Pommes.

Jugend.

Mein Vater  zahlt.

Aufbruch.

Cool sein. Am Wochenende fortgehen.

„ColaFantaLift“ nehme ich in mein persönliches Weltkulturerbe auf.

„Vorwärts im Nieselregen“

31. Mai 2014

Wir machen gerade einen Kurzurlaub in Steyr.

Da will ich mir aus nostalgischen Gründen den Vorwärtsplatz des SK Vorwärts Steyr nicht entgehen lassen.

Bei Nieselregen finden wir ihn inmitten einer Wohngegend.

Gestern wurde in der Regionalliga Mitte Austria Klagenfurt mit 5:1 aus dem Stadion geschossen.

Der Klassenerhalt war schon zuvor gesichert.

Heute springen unsere beiden Söhne auf der leeren Südtribüne herum.

Ich blicke auf das Spielfeld.

Vor mir sehe ich Daniel Madlehner und Oleg Blochin herumwirbeln.

Otto Baric gibt an der Seitenlinie das Rumpelstilzchen.

Ich habe irgendeine magische Zahl ungeschlagener Heimspiele im Kopf.

In der österreichischen Bundesliga gibt es nicht viele Vereine, deren leere Stadien ich mir bei Nieselregen anschauen möchte.

 

 

Seite 20 von 81« Erste...10...192021...304050...Letzte »